Idyllisch campen beim Alpen-Caravanpark Tennsee

 

Diesmal hatten wir uns ziemlich kurzfristig Gedanken gemacht, auf welchem Campingplatz wir unser Wochenende verbringen wollen. Die Anfahrt sollte idealerweise der Mittagschlaf-Dauer entsprechen. Der Campingplatz sollte kinderfreundlich sein. Außerdem mit idyllischer Lage in der Natur. Nach kurzer Recherche die Ernüchterung: viele Plätze in Bayern waren schon ausgebucht – im Hochsommer 2 Tage vor Reisebeginn natürlich kein Wunder.

Aber bereits nach wenigen Telefonaten die große Erleichterung, denn der Alpen-Caravanpark am Tennsee hatte noch einen letzten Stellplatz frei. Und zwar im großzügigen Reisemobilhafen direkt neben dem Biotop. Perfekt! 

Um es kurz zu machen, dass Wochenende hat alle unsere Erwartungen erfüllt und wir werden sicher bald wiederkommen.

 

1. Reisetag  |  München > Krün  |  Campingplatz Alpen-Caravanpark Tennsee

Wir kamen Freitag nachmittags am Campingplatz an. Der Check-In ging reibungslos und der Stellplatz für die kommenden zwei Nächte war schnell gefunden. Wir waren angenehm überrascht wie groß unser Stellplatz war. Rund um das Biotop bieten die Stellplätze viel Platz. Wer es möglichst nah an der Rezeption, dem Sanitärgebäude, dem Restaurant und dem großen Spielplatz mag, wählt aber besser einen anderen Stellplatz. Mit Vorlauf kann hier jeder einen Platz ganz nach seinem Geschmack reservieren.

Am ersten Nachmittag und Abend haben wir den Platz erkundet, gekocht, mit den Stellplatz-Nachbarn geratscht und den großen Spielplatz besucht. Gut und schlecht zugleich ist das schwache Handynetz. Bei mir war “digital detox” angesagt, während mein Mann über das Netz der Telekom zumindest noch ein wenig surfen konnte.

2. Reisetag  |  Krün  |  Campingplatz Alpen-Caravanpark Tennsee

Am Samstag Vormittag wollte der Junior gleich wieder auf den Spielplatz, um Freundschaften zu schließen, während mein Mann sich einen leckeren Espresso beim kleinen Camping-Laden gegönnt hat.
Nachmittags sind wir mit dem Buggy zu einem bei Krün gelegenen Wasser-Spielplatz gewandert. Der Fußmarsch dauerte ca. 40 Minuten – wir haben uns per Google Maps orientiert.

Der kostenlose Flößerspielplatz ist lohnenswert. Viele außergewöhnliche Spiel-Attraktionen warten auf die ganze Familie. Praktischerweise gibt es direkt am Spielplatz Toiletten und einen Kiosk, der ab 14:30 Uhr geöffnet hat. Highlights sind Wasserspiele, Bolzplatz und BMX Parkour. Allerdings ist der Spielplatz kaum beschattet. Weitere Infos: https://www.alpenwelt-karwendel.de/kinderspielplatz

3. Reisetag  |  Krün > München  | 

Am Sonntag sind wir zu einem Spaziergang um das Biotop “Tennsee” aufgebrochen. Fast alleine haben wir Kaulquappen beobachtet und Blumen gepflückt. Während unseres Aufenthaltes war nur wenig Wasser im See. Auf Fotos habe ich gesehen, dass der See zu anderen Zeiten so gut gefüllt ist, dass man darauf mit einem Boot paddeln kann.

Dann hieß es schon wieder einpacken und auschecken. Wir haben unser Wohnmobil auf den großzügigen Parkplätzen vor dem Campingplatz abgestellt, da die Schranke während der Mittagsruhe geschlossen ist. Zu Mittag haben wir auf der Terrasse des Camping-Restaurants gegessen. Auch hier war das Team wieder sehr kinderlieb und professionell. Die Heimfahrt haben wir während des Mittagsschlafs gemacht. Der Plan ging auf: ein entspanntes Kind, eine leere Autobahn und nachmittags Zeit zum Ausräumen.

Wir kommen definitiv wieder zum Alpen-Caravanpark Tennsee. Beim nächsten Besuch möchten wir unsere Räder mitnehmen, Krün besuchen und weitere Ausflüge in die Umgebung machen.

Gut zu wissen

  • Prima Basisstation für Ausflüge nach Garmisch-Partenkirchen, Mittenwald, Zugspitze und in die Karwendel Region.
  • Hier fühlen sich Familien, Hundebesitzer und Mountain-Biker besonders wohl. 
  • Der Campingplatz wird vorwiegend von Deutschen besucht. 
  • Das Handynetz ist schwach, aber Wlan-Zugang kann zu fairen Preisen gekauft werden.
  • Die Schranke ist während der Mittagsruhe von 12:30 bis 14:30 Uhr und nachts von 22:00 bis 07:00 Uhr geschlossen.
  • Strom wird nach Verbrauch abgerechnet.
  • Es gibt zwei Spielplätze und ein Spielzimmer für Kinder.
  • Münzen für die Waschmaschine kosten 3,50 €. Der Trockner ist kostenlos. 
  • Es gibt einen großen Sanitärbereich, der allerdings von 14:30 bis 16 Uhr geschlossen ist. In dieser Zeit können die Toiletten des Restaurants genutzt werden. 
  • Wir fanden die Stellplätze im Reisemobilhafen und am Biotop besonders schön.
  • Abfälle aller Art können bei der Wertstoffinsel vorbildlich getrennt abgegeben werden.  
  • Der Campingplatz verleiht E-Bikes. 
  • Bei unserem Besuch im Juli hatte es kaum Mücken
  • Der Platz ist allgemein und besonders nachts sehr ruhig gewesen.

Weitere Infos zum Campingplatz findet ihr hier: https://www.camping-tennsee.de/

 

Verfasser des Reiseberichts: Travel Shortcut 

Ich bin die treibende Kraft hinter Travel Shortcut. Mein Mann und ich reisen seit vielen Jahren in alle Welt. Ab der Geburt unseres Sohnes haben wir unseren Reisestil deutlich verändert. Komfort und Flexibilität ist uns wichtiger geworden. Nach unserer Erfahrung klappt das Reisen mit Kleinkind besonders gut, wenn man vorausplant und sich vor Ort viel Zeit lässt.

BlogFacebook | InstagramPinterest


Da dich die Reiseroute “Idyllisch campen beim Alpen-Caravanpark Tennsee” interessiert, könnte auch Folgendes für dich interessant sein:


Werbung, unbeauftragt. In diesem Text sind Markennennungen enthalten, die unbeabsichtigt eine werbende Wirkung haben könnten, ohne dass Travel Shortcut dafür beauftragt wurde. Travel Shortcut übernimmt für diesen Reisebericht keine Gewähr.

Ein Gedanke zu „Idyllisch campen beim Alpen-Caravanpark Tennsee

  1. Helga Unger Antworten

    Ein sehr schöner, interessanter und ausführlicher Reisebericht. Macht Lust sich alles mal selbst anzuschauen und zu erleben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.