Schweiz mit Kind im Gepäck

Mel möchte anderen Familien mitgeben: “So viel anders muss man auch mit Baby nicht reisen. Lediglich besser organisiert sollte man sein und eben ein gewisses Maß an Entspanntheit haben.”

Mel und Rolf haben sich Samnaun ausgesucht, da es für sie ein wohlbekannter Ort ist, den sie in den vergangenen Jahren mehrfach, Sommer wie Winter, besucht hatten. Sie wussten sie wollen ein wenig wandern gehen, relaxen, eben einfach von zu Hause rauskommen.

Mit Kind begann kurz vor der Reise natürlich ein gewisser Packstress. Der Plan war auf keinen Fall etwas zu vergessen. Heute geht Mel das Packen viel relaxter an, da man ja die meisten Sachen bei Bedarf auch im Urlaubsland bekommt. Und sie hat in der Zwischenzeit eine Packliste für das Verreisen mit Baby/Kleinkind online gestellt.

Natürlich war es für die junge Familie eine Herausforderung das Reisegepäck samt Kinderwagen in den Kofferraum zu bekommen. Doch es gelang durch “Stopfen der Lücken”.

Die Anreise war problemlos. Genau wie die Gondelfahrt am nächsten Morgen hoch in die Berge. Samu hat ausreichend Sonnenschutz und Flüssigkeitszufuhr bekommen und damit die Höhe ohne Probleme weggesteckt. Das hatte seinen Eltern aufgrund von Warnungen in Internetforen eine gewisse Sorge bereitet. Auch die Ausflüge in den Wellness-Bereich und das Städtchen Samnaun waren sehr harmonisch. So konnte sich die ganze Familie auf dieser Reise gut erholen.

Das Hotel “Der Monolith*” hat vier Appartments. Es ist also definitiv ruhig und erholsam. Ein echtes Highlight ist der Wellnessbereich mit Innenpool, Außenwhirlpool, einer Sauna, einem Dampfbad und einer Sonnenterasse.

 

Reiseroute für Schweiz | 1 Woche(n) | veröffentlicht am 11. August 2018

 

1. Reisetag  |  Samnaun  |  Der Monolith*

Anreise, Relaxen, Wellness - Der Monolith liegt auf ca. 1700 Metern. Angeblich sollten Kinder im 1. Lebensjahr nicht über 1500 Meter. Allerdings war unser Kleiner gerade 3 Monate und hatte keinerlei Probleme. Wer die Höhe selbst nicht gewohnt ist, weiß ja aus Erfahrung, dass Höhe müde machen kann und man mehr Trinken sollte. Das gilt auch für die Kleinen: für eine ausreichende Flüssigkeitzufuhr sorgen. Und natürlich bei Sonnenschein auf Schutz achten. Je nach Wetter auch immer wieder kontrolieren ob es dem Baby zu warm oder kalt ist. Kann schnell vergessen, weil man sich selbst anstrengt und schwitzt während das Kleine nichts tut und nur "dahängt". Wer das Baby aber in der Bauchtrage hat, hat das eh immer "im Blick". Also: keine Sorge 🙂

2. Reisetag  |  Samnaun  |  Der Monolith*

Wandern

3. Reisetag  | Samnaun  |  Der Monolith*

Shoppen in Samnaun, Relaxen, Wellness

4. Reisetag  |  Samnaun > zuhause  | zuhause

Abreise

 

Transportmittel 

Eigenes Auto

 

Verfasser der Reiseroute: Melanie Bürkle 

Die junge Familie Mel und Rolf mit Baby Samu sind 3 Monate nach der Geburt in die Schweiz gereist. Geplant war ein Tapetenwechsel mit Relaxen, Wellness und Wandern. Den ein oder anderen Stolperstein haben sie auf ihrer ersten Reise zu dritt mit Humor und Geschick überstanden. Sie haben ihre Erlebnisse auf Mel’s Blog “Kind im Gepäck” geteilt und möchten anderen Eltern Mut machen auch mit Baby ab und zu die

BlogFacebook

 


FLUG BUCHEN*  |   MIETWAGEN BUCHEN*   |  REISEFÜHRER KAUFEN*


Werbung, unbeauftragt. In diesem Text sind Markennennungen enthalten, die unbeabsichtigt eine werbende Wirkung haben könnten, ohne dass Travel Shortcut dafür beauftragt wurde. Desweiteren sind im Text Affiliate Links enthalten, die mit * gekennzeichnet sind. Travel Shortcut übernimmt für diese Reiseroute keine Gewähr.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.