Kanada und Neufundland entdecken

Tatjana und Martin haben Neufundland aufgrund der zahlreichen Naturerfahrungen ins Herz geschlossen: Orkas, die man bei einer Fährüberfahrt erblickt. Die Ah-Momente wenn ein Schwarzbär oder Elche einem Begegnen. Das Prickeln hören, beim Trinken vom selbst geangeltem Eisbergeis. Frischer Fisch von den Grand Banks. Erdmantel zum Wandern. Eine Weite die einläd zum Entdecken. Plus, die freundlichsten Menschen. Das Alles macht die Insel zu einem Weltklasse-Reiseziel.

Interessant zu wissen ist, dass in Kanada spezielle Regeln für den Alkoholkonsum gelten. Bier und Wein können bzw. müssen sich die Gäste in vielen Restaurants selbst mitbringen. Alkohol darf nur in speziell lizenzierten Geschäften und Restaurants verkauft werden. Davon gibt es in Kanada jedoch ausreichend. Und das Essen ist frisch und lecker – also auf ins Naturparadies!

 

Reiseroute für Kanada, Neufundland | 3 Woche(n) | veröffentlicht am 12. August 2018

 

1. Reisetag  |  North Sydney  |  Übernachtung im Van oder Zelt

Anreise

2. Reisetag  |  North Sydney > Port aux Basques  |  Übernachtung im Van oder Zelt

Wale bei der Fährüberfahrt nach Neufundland sichten, am unberührten Naturstrand sonnen, Fähre nach Neufundland von Nova Scotia, Auto ist notwendig, es gibt keinen öffentlichen Nahverkehr

3. Reisetag  | Barachois Pond Provincial Park  |  Übernachtung im Van oder Zelt

Wanderung zum Gipfel Erie

4. Reisetag  |  Gros Morne Nationalpark  | Backcountry zelten im Park

Wanderung Tag 1: Long Range Traverse: Über ummarkiertes Gelände 37 km wandern mit 1700 Höhenmetern, Details zur Long Range Traverse

5. Reisetag  |  Gros Morne Nationalpark  |  Backcountry zelten im Park

Wanderung Tag 2

6. Reisetag  |  Gros Morne Nationalpark  |  Backcountry zelten im Park

Wanderung Tag 3

7. Reisetag  |  Gros Morne Nationalpark |  Übernachtung im Van oder Zelt

Tablelands Trail: Auf dem Erdmantel wandern Green Gardens Trail: Über Lava Gestein Wandern und Beeren mampfen, Details zur Wanderung im Nationalpark

8. Reisetag  |  Gros Morne Nationalpark, Flower Cove |  Übernachtung am Strand bei den Thromboliten

Im Visitor Center Infos zu den Gesteinsformationen mitnehmen, Klettern auf 650 Millionen Jahre alten Thromboliten, Details zu Port au Choix

9. Reisetag  |  L’Anse aux Meadows, Port au Choix  |  Am Eingang zum Park

Mit Wikingern auf die Suche nach neuem Land und Ressourcen gehen, National Historic Site besuchen, Wale beobachten

10. Reisetag  |  Twillingate  |  Ehemaliger Campingplatz mit Blick auf Eisberge am Fuße der Aussichtsplattform

Eisberge sehen, anfassen und trinken, Beschreibung der knisternden Luftblasen

11. Reisetag  |  Change Island  |  Airbnb The Pink House

Abwechslungsreiche Wanderungen an schroffen Küsten

12. Reisetag  |  Fogo Island  |  An der Küste von Joe Batt’s Arm South

Wandern zu architektonisch eindrucksvollen Künstler-Ateliers, Fähre von Change nach Fogo Island

13. Reisetag  |  St. John’s  |  Cape Spear Leuchtturm

Downtown zwischen den bunten Jellybean-Häusern spazieren bis zum Quidi Vidi See

14. Reisetag  |  Cape Spear, Cape Broyel, Ferryland Leuchtturm  |  Im ehemalige Chance Cove Provincial Park

Bei Cape Spear am östlichsten Punkt Kanadas wandern, bei Cape Broyel auf dem Meer kajaken im Rahmen einer Tour und dabei über die Unterwasserwelt lernen, am Ferryland Leuchtturm Lecker Picknicken und Wale sichten

15. Reisetag  |  Mistaken Point, Cape Race  |  Am Strand von Saint Vincent’s mit Blick auf Seerobben

Auf Küstenwald wandern dabei Kohl-, Farn- und Eiswaffel-Fossilien bewundern, Im Titanic-Museum den Notruf hören, wo er als erster Empfangen wurde

16. Reisetag  |  Salmonier Nature Park, St. John’s  |  Übernachtung im Van oder Zelt

Ein Rehabitationszentrum für Tiere: Hier sehen wir Elche, Moose, Karibu, … später bei exzellenter Blues Musik ein Quidi Vidi Beer im Ship Inn trinken

 

Transportmittel 

Tatjana und Martin empfehlen Neufundland mit einem eigenen Auto oder Van zu bereisen, denn es gibt keinen öffentlichen Nahverkehr. Das Auto kann gemietet oder gekauft werden – je nachdem wie lange die Kanada-Reise ausfällt. Und es findet sich überall ein Plätzchen zum Übernachten im Van oder Zelt. Die Gegend ist sehr Wildcamper freundlich.

 

Verfasser der Reiseroute: Tatjana Albrandt und Martin Stopczynski 

Tatjana und Martin sind ausgiebig durch Kanada gereist und haben ihre Erlebnisse im Reiseblog “taundma” verewigt. Die beiden sind passionierte Wildcamper und genießen das Zelten sowie das Übernachten in ihrem Van an besonders schönen Orten wie Neufundland. Ein elementarer Bestandteil ihrer Touren ist es umweltbewusst und aktiv zu sein. Sie essen lokale Produkte, haben Trinkflaschen, Jutebeutel, Tupperdosen und Besteck dabei, um ihren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren.

BlogFacebook | Instagram

 


FLUG BUCHEN*  |   MIETWAGEN BUCHEN*   |  REISEFÜHRER KAUFEN*


Werbung, unbeauftragt. In diesem Text sind Markennennungen enthalten, die unbeabsichtigt eine werbende Wirkung haben könnten, ohne dass Travel Shortcut dafür beauftragt wurde. Desweiteren sind im Text Affiliate Links enthalten, die mit * gekennzeichnet sind. Travel Shortcut übernimmt für diese Reiseroute keine Gewähr.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.